SChule für gesunde Ich-entwicklung

Aus- und Weiterbildung in ICH-orientierter Identitätstherapie

 Am 17. September 2021 beginnt das nächste Grundseminar der zweijährigen Aus- und Weiterbildung in

„ICH-orientierter Identitätstherapie“ auf der Grundlage der identitätsorientierten Psychotraumatheorie (IoPT)

und der Anliegenmethode von Prof. Dr. Franz Ruppert in Verbindung mit körperbasierten Psychotraumatherapien.

Verantwortungsvoll, präsent, authentisch und achtsam

Inhalt

Durch die Verbindung mit Elementen aus körper- und bindungsbasierten  Psychotraumatherapien aus Somatic Experiencing (Peter Levine), NARM (Laurence Heller), Polyvagaltheorie (Stephen Porges) und Bindungspsychotherapie (Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch) habe ich eine eigene Vorgehensweise der intensiven empathisch begleiteten Identitätstherapie entwickelt.

Aufbau

Sie lernen in den 12 Wochenend-Modulen das breite Spektrum der Traumaaufstellung und Identitätstherapie  in Theorie und Praxis kennen. Das erste Jahr besteht aus 7 Modulen im Grundseminar und im zweiten Jahr aus 5 Modulen im Aufbauseminar.

Zielsetzung

Sie erlernen therapeutische Fähigkeiten, durch die Sie Aufstellungsprozesse in Einzelsitzungen und Gruppenseminaren achtsam, kompetent und verantwortungsbewusst begleiten können.